Abschied im Kreis der Familie

Der Wunsch sich in aller Ruhe von seinem Liebsten im eigenen Heim zu verabschieden wird uns immer öfter zugetragen. In vielen Ländern der Welt und auch bei unseren Nachbarn ist es seit Jahren möglich die Urne eines Verstorbenen mit nach Hause zu nehmen, um sich dort zu verabschieden.

Das diese Art der Trauerbewältigung in Deutschland neu ist, führt häufig zu rechtlichen Bedenken die allerdings völlig unbegründet sind. Das ist auch der Grund, warum wir uns an den Verbraucherschutz gewendet haben.

Die Qualitätsprüfung von Verbraucherschutz.de hat die Transparenz und Ehrlichkeit unseres Unternehmens sowie die Einhaltung der Gesetze so positiv gewertet, dass wir unser Serviceversprechen abgeben durften und dieses dort veröffentlicht wurde (www.verbraucherschutz.de).

Der Weg zur Urne

Wir haben die Möglichkeit Ihnen die Urne nach Hause zu senden. Nachdem wir alle Bestatterleistungen und Formalitäten für Sie erledigt haben, wird die Urne im Anschluss an unseren Schweizer Bestattungspartner übergeben. Das bedeutet, dass die Einäscherung ausschließlich in Deutschland stattfindet und nur die Urne in die Schweiz geschickt wird. Sie erhalten in der Schweiz  für die Urne einen Beisetzungsplatz (Nutzungsrecht Friedhofsplatz) auf einer Bergwiese, wo die Asche verstreut oder unter die Grasnarbe gebracht werden kann. Als Nachweis wird Ihnen eine Bestätigung ausgehändigt. Nach Schweizer Recht gilt eine Urne mit der Übergabe durch den Bestatter an die Angehörigen als beigesetzt.

Die Urne bekommen Sie direkt in der Schweiz oder Sie können sich diese direkt nach Hause senden lassen. Sie erhalten mit der Urne eine Vollmacht des Bestatters für die Aufbewahrung der Urne auf unbestimmte Zeit.

Was ist später

Sie können die Urne auf unbestimmte Zeit zu Hause aufbewahren oder nach der Trauerzeit, ohne weitere Kosten, an den Schweizer Bestatter zurückgeben. Der Bestatter setzt die Urne dann auf dem bereits vorhandenen Beisetzungsplatz, einer Bergwiese, bei. Ihrem Wunsch entsprechend kann die Urne aber auch auf einem deutschen Friedhof oder durch eine Naturbestattung beigesetzt werden.

Wir sind Ihnen gerne behilflich die sogenannte Umbettung durchzuführen.

Wir beraten Sie gerne. Urne zu Hause Ihre Ansprechpartner

Anonyme Fragen stellen oder lesen was andere fragten. Bestattungsunternehmen Meinungen & Fragen

Bestattungsangebot mit Urnenübergabe

Immer enthaltene Grundleistungen und Gebühren:

  1. Abholung und Versorgung des Verstorbenen
  2. Sterbegewand
  3. Kiefernvollholzsarg
  4. Sarginnenausstattung, Decke und Kissen
  5. Sargträger
  6. Kühlung ab Zeitpunkt der Abholung
  7. Überführung zum Krematorium
  8. zweite Leichenschau durch einen Arzt
  9. Gebühren des Krematoriums
  10. Sämtliche Formalitäten (Krankenhaus, Bürgeramt, Standesamt etc.)
  11. Abmeldung bei Rente und Krankenkasse
  12. Antragsvorbereitung der Rentenvorschusszahlung
  13. 1 Sterbeurkunde für den Auftraggeber
  14. Überführung der Urne zum Beisetzungsplatz
  15. Nachweis über den Beisetzungsplatz
  16. Vollmacht zur Urnenüberführung (bei Bedarf)
  17. Kostenlose Beisetzung nach der Trauerzeit (Wiesenbestattung in der Schweiz)
  18. 15% Rabatt auf Urnen und Erinnerungsschmuck
  19. Ratenzahlung bis zu 48 Monaten (48x 51,66Euro zum effektiver
    Jahreszins von 8,75% p.a., einschließlich aller Gebühren) möglich.
  1. 2.099,00 Euro

    PDF Auftrag und Preisliste.pdf [108 KB]